gRoBA

Das Kölner Künstlerkollektiv gRoBA, in dessen Zentrum ein Orchester Neue Musik zur Aufführung bringt, steht für einen experimentellen, spartenübergreifenden und weltoffenen Zugang zu Musik und Kunst.

gRoBA wurde 2008 von Rodrigo López Klingenfuss und Mark Steinhäuser gegründet. Die beiden fungieren als künstlerische Leiter des Kollektivs. Das Orchester besteht aus ca. 20 Musikern und wird von Rodrigo López Klingenfuss geleitet.

Die Besetzung mit Streichern, Blechbläsern, Gitarre, E-Bass, Schlagzeug sowie Singender Säge, Weingläsern, Laute, DJs und einem Sänger, lässt Neue Musik auf hohem musikalischen Niveau, oft auch für das Publikum überraschend, lebendig werden.

Seit der Gründung 2008 entstanden ca. 20 Werke und regelmäßig neue Projekte wie z.B. 2012 das Projekt „Cinesthesie“, das sich dem Spannungsfeld von Musik und Film annähert oder das Projekt „gRoBAs Nachtmusik“ das Werke von Christian Morgenstern, Carl Einstein oder Joachim Ringelnatz vertont präsentiert. In den letzten Jahren widmete sich gRoBA ausschließlich der Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

gRoBA-Picture

English version

Advertisements